Ernährung

Die richtige Ernährung kann bei Endometriose-Beschwerden helfen.

Verschiedene Lebensmittel können Auswirkungen auf den Hormonhaushalt und das Immunsystem und somit auch auf die Beschwerden durch die Endometriose haben. Eine angepasste Ernährung kann einen entzündlichen Prozess hemmen und im Alltag durch Schmerzlinderung sehr hilfreich sein. Hier findest du wertvolle Tipps von Endometriose-Betroffenen. Vielleicht findest du hier die passende Ernährung für dich, ganz wichtig ist aber, das Essen Spass macht. Die hier aufgeführten Informationen sind keine Handlungsempfehlungen. Sie sollen lediglich als Informationssammlung dienen.

Gemüse & Obst

Durch die antioxidative Wirkung der im Gemüse enthaltenen Vitamine A, C, E und Zink kann das Immunsystem gestärkt und Entzündungen gelindert werden.
Bei Obst im Zusammenhang mit Endometriose sind Studien gemäss nicht eindeutig. Einerseits enthält Obst sehr viele gesundheitsfördernde Vitamine und Antioxidantien, jedoch gibt es Hinweise, dass Obst vermutlich aufgrund des eingesetzten Pflanzenschutzmittels, nicht so gesundheitsfördernd ist wie erwartet. Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau können hier eine gute Alternative sein [1; 2].

Omega-3

Omega-3 Fettsäuren sind in pflanzlichen Fetten und Fisch zu finden. Beispielsweise Leinöl, Distelöl oder auch Rapsöl enthalten ein positives und gesundheitsförderndes Verhältnis der Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren. Ein hoher Anteil an Omega-3 und ein niedriger Anteil an Omega-6 Fettsäuren in deiner Ernährung kann eine positive Wirkung auf den Hormonhaushalt im Hinblick auf die Endometriose haben [1].

Vegan

Viele tierische Produkte können einen negativen Einfluss auf die Endometriose haben. Tierische Fette können die Hormonproduktion anregen und Milchprodukte können schleimbildend sein. Eine vegane Ernährung kann bei Endometriose Entzündungen hemmen und dadurch Schmerzen lindern, den Hormonhaushalt positiv steuern, die Psyche positiv beeinflussen und das Wachstum von Endometriose-Herden eindämmen. Die Vegane Ernährung kann also bei Endometriose eine sinnvolle Ernährungsart sein [1, 3].


Glutenfrei

Eine Studie aus Italien, an der über 200 Frauen, die an Endometriose leiden teilnahmen, hat gezeigt, dass sich einjähriger Verzicht auf Gluten in der Nahrung positiv auf die Schmerzen auswirken kann: 75% der befragten Frauen berichteten, dass sich die generelle Schmerzsituation verbessert hatte. Eine negative Schmerzentwicklung gab es bei keiner der befragten Frauen. Eine glutenfreie Ernährung kann also die Schmerzen der Endometriose reduzieren [4].

Fleisch

Tierische Eiweisse können Entzündungsprozesse im Körper fördern und bestimmte Stoffe im Fleisch können sich auf den Hormonhaushalt negativ auswirken.
Aus diesem Grund kann es Sinn machen Fleisch, insbesondere rotes Fleisch, eher selten auf den Teller zu legen [1, 5].

Alkohol

Der Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und Endometriose konnte trotz mehreren Studien bis heute nicht restlos geklärt werden. Alkohol gilt jedoch als Zellgift und sollte deshalb nur in geringen Mengen konsumiert werden, ganz unabhängig von Endometriose [1].


Histamin

Histamin ist ein natürlicher Botenstoff, der bei jedem gesunden Menschen vom Körper selbst gebildet wird und dort unter anderem an Entzündungsreaktionen und Schmerzempfinden beteiligt ist. Histamin ist auch in fast allen Lebensmitteln enthalten und kann bei Reife-, Gär- und Fermentierungsprozessen zusätzlich entstehen. Histamin kann Entzündungen beschleunigen, die Durchblutung vermehren, das Schmerzempfinden steigern, schmerzhaftes Zusammenziehen der Gebärmutter während der Monatsblutung fördern und das Risiko für Depressionen und Angststörungen erhöhen [1, 6]. Es kann also empfehlenswert sein, sich mit dem Thema Histamin vertiefter auseinander zu setzen.


Alternative Ernährungsansätze

Es gibt verschiedene alternative Ernährungslehren, die interessante Aspekte für die Ernährung bei Endometriose beinhalten können: TCM, FoodMap, …

Quellen

[1] Ernährung bei Endometriose [Internet]. [Zitiert am 17. Januar 2021]. Abrufbar auf: https://endometriose.app/ernaehrung-bei-endometriose/
[2] So effektiv wirken Obst und Gemüse bei Endometriose [Internet]. [Zitiert am 17. Januar 2021]. Abrufbar auf: https://endometriose.app/obst-und-gemuese-bei-endometriose/
[3] Vegane Ernährung bei Endometriose [Internet]. [Zitiert am 17. Januar 2021[. Abrufbar auf: https://endometriose.app/vegane-ernaehrung-bei-endometriose/

[4] Marziali M, Venza M, Lazzaro S, Lazzaro A, Micossi C, Stolfi VM. Gluten-free diet: a new strategy for management of painful endometriosis related symptoms? Minerva Chir. 2012 Dec;67(6):499-504. PMID: 23334113 [zitiert am 17. Januar 2021]. Abrufbar auf: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23334113/

[5] Darf ich Fleisch bei Endometriose essen? [Internet]. [Zitiert am 17. Janauer 2021]. Abrufbar auf: https://endometriose.app/fleisch-bei-endometriose/

[6] Histamin bei Endometriose [Internet]. [Zitiert am 17. Januar 2021]. Abrufbar auf: https://endometriose.app/histamin-bei-endometriose/