Endo-Help

Schweizerische Endometriose-Vereinigung

Gemeinsam stärker

Die schweizerische Endometriose-Vereinigung Endo-Help wurde 2011 von betroffenen Frauen gegründet. Als Non-Profit-Organisation unterstützen wir Frauen mit Endometriose und Adenomyose auf ihrem Weg vor, während und nach der Diagnose. Unter der Dachorganisation Endo-Help gibt es verschiedene Selbsthilfegruppen, wo sich Betroffene austauschen können. Wir arbeiten dabei eng mit Endometriosenzentren in der ganzen Schweiz zusammen und setzen uns aktiv für die Aufklärung der Krankheit ein.

Online-Vortrag Laparoskopie

Wir freuen uns sehr, dir mitzuteilen, dass am Mittwoch, 15. September 2021 um 19.30 Uhr ein Online-Vortrag zum Thema Laparoskopie via Zoom statt findet.
Dieser Vortrag findet in Zusammenarbeit mit Herr Dr. med. Ivo Fähnle und Frau Dr. med. Stephanie Verta aus dem Endometriose-Zentrum Luzern und Endo-Help Schweizerische Endometriose-Vereinigung statt.

Kosten:
Für Mitglieder von Endo-Help ist der Vortrag kostenlos.
Für Nichtmitglieder kostet der Vortrag CHF 5.-

Fragerunde:

Bis am Freitag, 10. September 2021 hast du die Möglichkeit, deine Fragen zum Thema Laparoskopie via Mail an info@endo-help.ch einzureichen.
Der Vortrag wird mit den eingereichten Fragen gestaltet.

Anmeldung:
Für den Vortrag kannst du dich per Mail an info@endo-help.ch anmelden.

Wir suchen:
Regionen-Leiterinnen

Aktuell bauen wir unser Netzwerk aus und sind auf der Suche nach Regionen-Leiterinnen. Gerne möchten wir schweizweit Ansprechpartner für Betroffene aufstellen.

Selbsthilfegruppen

  • Hast du Endometriose?
  • Hast du Fragen zu dieser chronischen Krankheit?
  • Möchtest du dich mit anderen Betroffenen austauschen?
Dann besuche eine unserer Endometriose-Selbsthilfegruppen, denn gemeinsam finden wir einen besseren Umgang mit der Endometriose.

Neben dem offenen Austausch von Erfahrungen und der gemeinschaftlichen Hilfe bleiben wir auf dem Laufenden, was Ursachenforschung und Therapiemöglichkeiten anbelangt und geben uns das neueste Wissen gegenseitig weiter.

Wir unterstützen Projekte

  • Hast du eine geniale Idee, wie man die Krankheit Endometriose bekannter machen kann?
  • Möchtest du in deiner Umgebung eine Selbsthilfegruppe gründen?
  • Brauchst du Flyer und Unterlagen?
Erzähle uns von deiner Idee. Mit unserem Verein Endo-Help unterstützen wir immer wieder gerne Projekte in der Schweiz, denn gemeinsam sind wir stärker.

EndoMarch 2021

Der “EndoMarch” (Endo März) ist eine weltweite Kampagne um das Bewusstsein für Endometriose zu erhöhen. Auch Endo-Help macht mit und zeigt euch im März immer wieder Frauen und was Endometriose für Sie bedeutet. In der Schweiz sind rund 190'000 Frauen betroffen und doch wird die Krankheit und Ihre Folgen immer noch unterschätzt. Aus diesem Grund sind wir von der Wichtigkeit des EndoMarch überzeugt.

Wir gratulieren dem Endometriosezentrum Luzern

Wir freuen uns sehr, dass in der Schweiz ein weiteres Kompetenzzentrum von der SEF (Stiftung Endometriose-Forschung) offiziell zertifiziert wurde.

Herzliche Gratulation an das Endometriosezentrum im Luzerner Kantonsspital.
Namentlich möchten wir uns vor allem bei Herr Dr. med. Ivo Fähnle und Frau Dr. med. Stephanie Verta für ihr unermüdliches Engagement bedanken.

Die auf dieser Website aufgeführten Informationen sind keine Handlungsempfehlungen.
Sie sollen lediglich als Informationssammlung dienen.